Diese vorweihnachtliche Marktveranstaltung besteht aus folgenden Aktionsbereichen:

 

Unsere Highlights für Besucher

 

MARKTGASSEN

In den Gassen bieten Handwerker und Händler ihre Waren an. Die große Pyramide ist eine Originalanfertigung aus dem Erzgebirge und steht seit über 20 Jahren zur Weihnachtszeit in Berlin.

EISWELT AM NEPTUNBRUNNEN

Rundherum geht es auf Berlins wohl schönster Eisbahn. Die einzige runde Eisbahn dieser Art lädt auf über 600 m² Eisfläche Jung und Alt zum Schlittschuhlaufen ein. Das Schlittschuhlaufen ist kostenlos. Schlittschuhe können für 5,00 € je Laufzeit ausgeliehen werden. Aufwärmen kann man sich anschließend in einer der großen, beheizten Glühweinstuben rund um die Eisbahn. Als besonderen Service bieten wir unseren Besuchern einen Schleifservice für neue Schuhe und für Nachschliff an.

Die Eislaufzeiten sind wie folgt: 12:00 – 13:30 Uhr (Sa + So 11:15 – 13:30 Uhr) 14:00 – 15:30 Uhr 16:00 – 17:30 Uhr 18:00 – 19:30 Uhr 20:00 – 21:30 Uhr Die Eiswelt ist nur während der Berliner Weihnachtszeit geöffnet.

EISBAHNSHOW

Stimmungsvolle und witzige Berliner Gassenhauer auf Schlittschuhen
„Berliner Original Bolle“ / „ Eckensteher Nante“ / „ Altberliner Polizist Steve“ / "Page Micha“
Die genauen Spielzeiten finden Sie vorort auf den Plakaten.


Fräulein Hatschi und der Schneemann sind zu Gast auf der Berliner Weihnachtszeit.
„Der musikalische Spaß für kleine und große Besucher ,auf der Eisbahn am Neptunbrunnen. Mittwoch 27.11./ Mittwoch 4.12. / Mittwoch 11.12. und Mittwoch 18.12.19 Immer 15.30 und 17.30 Uhr “

MARKT AN DER MARIENKIRCHE

Beschaulich geht es an der St. Marienkirche zu. Hier bieten viele Kunsthandwerker ihre Waren an. Lauschige Ecken laden zum Verweilen bei heißem Glühwein, Süßem und Herzhaftem ein. In der mittelalterlichen Schaubäckerei wird das Brot noch selbst gebacken und in der Taverne gibt es heißen Med aus Tonkrügen. Bitte beachten Sie auch das Weihnachtsprogramm und die Gottesdienste in der Kirche.

50M PANORAMA RIESENRAD

Das weithin sichtbare Wahrzeichen der Berliner Weihnachtszeit ist das 50m hohe Riesenrad, das höchste Berlins mit geschlossenen Panoramagondeln. Von hier reicht der Blick bis zum Brandenburger Tor, Potsdamer Platz und sogar bis zum Funkturm. Eine bessere Aussicht bietet nur der Fernsehturm. Das Riesenrad der Berliner Weihnachtszeit ist nicht irgendeines: es ist das weltberühmte Wahrzeichen des Münchener Oktoberfestes seit über 30 Jahren.

DER WEIHNACHTSMANN KOMMT

Drei Mal täglich kommt der Weihnachtsmann auf die Berliner Weihnachtszeit. Mit seinem Rentiergespann braust er in seinem Schlitten durch die Berliner Luft. Täglich um 16:30 Uhr, 18:30 Uhr und 20:30 Uhr.

HISTORISCHE KINDER- UND FAMILIENFAHRGESCHÄFTE

Für die kleinen Besucher der Berliner Weihnachtszeit gibt es kleine und große historische Karussells. Das älteste ist über 100 Jahre alt. Die Eisenbahn fährt durch den verschneiten Märchenwald, ein unvergessliches Erlebnis, das viele Eltern schon in ihrer Kindheit auf dem Berliner Weihnachtsmarkt hatten. Etwas beschwingter geht es da schon im nostalgischen Kettenkarussell. Da können auch die Erwachsenen mitfahren.

Ein Besucher-Lageplan erleichtert Ihnen, sich zurecht zu finden. Barrierefreie Toilette ist vorhanden (siehe Plan). Die „Berliner Weihnachtszeit“ präsentiert sich als urbaner Veranstaltungsbereich um den Neptunbrunnen zwischen Rathaus und Marienkirche mit einem völlig neuen, einmaligen Konzept.